Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten
Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten

Jugendpflege

Jugendpfleger ermöglichen Treffen von Kleingruppen

Seit Weihnachten sind die Jugendhäuser in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten pandemiebedingt ungewohnt leer gewesen. Dies soll sich ab 01. März 2021 wieder ändern. Claudia Pernak und Richard Fröhlich freuen sich, dass sie wieder etwas mehr Leben in die Jugendräume bringen können.
 
Die sogenannte ”Offene Tür”, bei denen die Kinder und Jugendlichen nach Lust und Laune die Einrichtungen besuchen können, ist zwar immer noch nicht wieder möglich. „Aber die Vielfalt und Komplexität der offenen Jugendarbeit ermöglicht es uns, die Herausforderungen anzunehmen.“ äußert sich Jugendpfleger „Richie“ Fröhlich zur momentanen Situation.
 
Nach den Weihnachtsferien hatten die Jugendpfleger bereits Einzel-Sprechstunden für Kinder und Jugendliche und auch für Eltern angeboten.
Zu diesen sogenannten “walk to talk”-Verabredungen und Einzelgesprächsterminen in den Jugendtreffs wurde jetzt von den Jugendpflegern gemeinsam mit der Verwaltung ein Hygienekonzept für die Wiedereröffnung der Jugendhäuser erstellt.
Ab sofort können sich Kleingruppen von Jugendlichen bzw. Kindern ab 10 Jahren in den Jugendhäusern Himmelpforten, Oldendorf und Düdenbüttel zu Treffen mit den Jugendpflegern anmelden.
Es sollen möglichst feste Gruppen sein, die sich dann regelmäßig in den Jugendräumen treffen können. Wobei sich diese Kohorten nicht vermischen sollen. 
 
Die Öffnungszeiten der Jugendtreffs sind dann momentan folgende:
Jugendtreff “der Block” Oldendorf, Sunder Str. 23a: Montag 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr, Dienstag 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr, Donnerstag 16:00 Uhr bis 22:00 Uhr, Freitag 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Jugendraum Düdenbüttel: Mittwoch 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Anmelden können sich die Kleingruppen bei Richard Fröhlich per Mail unter froehlich@oldendorf-himmelpforten.de oder per Telefon (0151-10214547)
 
Claudia Pernak ist zu erreichen per Mail unter jugendhaus@oldendorf-himmelpforten.de oder telefonisch (04144-2353299) Das Jugendhaus Himmel & Hölle, Schulstraße 8, Himmelpforten ist ab sofort montags bis freitags von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr geöffnet.
 
Ob und welche Aktionen durchgeführt werden, dürfen die Gruppen unter Einhaltung der momentan geltenden Regelungen mitbestimmen. „Erstmal brauchen die Kinder und Jugendlichen einen Raum, wo sie sich wieder treffen und einfach nur quatschen können.“ so Claudia Pernak. „Selbstverständlich findet all dies weiterhin unter Einhaltung der Hygiene-Maßnahmen, also u.a. unter dem bereits im Sommer ausgerufenen Slogan „No mask, no fun“, statt.“
 
Samtgemeindebürgermeister Falcke bedankt sich bei Claudia Pernak und Richard Fröhlich: „Ich bin froh, dass die Jugendpfleger in den Jugendhäusern wieder eine wichtige Anlaufstelle und einen Treffpunkt für die Kinder und Jugendlichen in den Orten schaffen und damit wieder die so wichtigen sozialen Kontakte ermöglichen.“